Rolf Tarneden

Rolf Tarneden

Rechtsanwalt

Letzte Nachrichten

LMU München: 1 Studienplatz Lehramt Grundschule
SoSe 2017, 2. Fachsemester, VG München, Az.: M 3 E 17.1922 (Vergleich)
1 Studienplatz Master Psychologie
Uni Mainz, VG Mainz, Az.: 13 L 672/16.MZ, WS 16/17
1 Studienplatz Architektur
SoSe 2016, Hochschule Mainz, VG Mainz 14 L 131/16.MZ (Vergleich)
1 Studienplatz Sonderpädagogik
WS 14/15, 1. FS, VG Hannover - Az.: 87 C 11886/14
1 Studienplatz WiWi
WS 14/15, 1. FS, VG Hannover Az. 8 C 11885/14
14 Studienplätze Humanmedizin
1. FS, SoSe 2015, VG Göttingen 8 C 197/15 u.a.
10 Studienplätze Humanmedizin
Uni München, WS 14/15, VG München, Az.: M 3 E L 14.10314 (Vergleich)
2 Studienplätze Humanmedizin
WS 14/15, Uni Mainz, VG 15 L 1098/14. MZ u.a.
4 Studienplätze Humanmedizin
VG Göttingen 8 C 329/14 u.a. WS 14/15
2 Studienplätze Tiermedizin
3. und 5. FS, Uni München, WS 13/14 2 Studienplätze Tiermedizin
8 Studienplätze Psychologie Bachelor
Uni Chemnitz, VG Chemnitz, WS 14/15
13 Studienplätze Psychologie Bachelor
Uni Mainz, VG Mainz, Az.: 13 L 142/14 MZ, SoSe 2014 13 Studienplätze Psychologie Bachelor
13 Studienplätze Master Psychologie
Uni Hamburg, VG Hamburg Az.: 20 ZE Psy Master WS 14/15
13 Studienplätze Master Psychologie
Uni Hamburg, VG Hamburg Az.: 20 ZE Psy Master WS 14/15
7 Studienplätze Psychologie Bachelor
Uni Lübeck, VG Schleswig Az.: 9 C 185/14, WS 14/15
Hochschule Emden/Leer: 1 Platz Soziale Arbeit
WS 12/13, 1. FS, VG Oldenburg 12 C 4481/12
Uni Göttingen Psychologie 5 weitere Studienplätze
VG Göttingen (Az.: 8 C 712/12 u.a.), 1. FS, WS 12/13
Masterstudiengang Business Management
Hochschule Osnabrück, 1. FS, WS 12/13, VG Osnabrück 1 C 38/12
Lehramt Grundschule: Uni Münster WS 12/13
1. Fachsemester, VG Münster 9 L 584 / 12 (Vergleich)
Lehramt Bachelor of Education Uni Mainz
1. FS, WS 12/12, 1. Fachsemester
Lehramt Grundschule 1 weiterer Studienplatz
Uni Leipzig, Vergleich WS 12/13, 1. FS
Psychologie 8 weitere Plätze Uni Leipzig
WS 12/13, 1. FS, VG Leipzig, Az.: 2 NC 2 L 908/12
Integrierte Sozialwissenschaften TU Braunschweig
1. FS WS 12/13 VG Braunschweig 6 C 355/12: ein weiterer Studienplatz
Master Wirtschaftspsychologie WS 12/13
Vergleich mit Leuphana Uni Lüneburg
Psychologie: 22 weitere Plätze im 1. FS
Verwaltungsgericht Osnabrück 1 C 13/09 vom 06.11.2009
Psychologie: 5 weitere Plätze 1. FS
Verwaltungsgericht Gera, 2 Nc 1134/09 Ge: WS 2009/2010
Tiermedizin: 6 weitere Studienplätze in München
Verwaltungsgericht München, Az.: M 3 E C 09.21049: WS 2009/2010
Tiermedizin: 5 weitere Plätze im 1. Fachsemester
Verwaltungsgericht Leipzig Az.: NC 2 L 1415/09: Wintersemester 2009/2010
Tiermedizin: 7 weitere Plätze im höheren FS
Sächsisches Oberverwaltungsgericht, Az.: NC 2 B 2/09: Uni Leipzig
22 Plätze Humanmedizin im 1. FS
Sommersemester 2012, Uni Göttingen, Verwaltungsgericht Göttingen, 8 C 1/12 u.a.
Zahnmedizin: weitere Plätze im 2 und 3. FS
Verwaltungsgericht Göttingen, Az.: 8 C 23/12 u.a., SoSe 2012: 2 Plätze im 3. FS und 4 Plätze im 2. FS
6 Plätze Zahnmedizin in Göttingen
so Verwaltungsgericht Göttingen zum SoSe 2012, 1. Fachsemester, Az.: 8 C 23/ 12 u.a.
10 weitere Plätze in München Humanmedizin
zum 1. FS, WS 2011/2012 Vergleich mit der Universität München
1 Studienplatz BWL (B.o.S.)
1. FS, SoSe 2012, Hochschule Darmstadt University of Aplied Sciences, VG Mainz, Az.: 3 L 286/12. EW.S2
1 Studienplatz International Management
Sommersemester 2012, 1. FS, Hochschule Worms
9 Studienplätze Humanmedizin
Verwaltungsgericht Saarland (Beschluss vom 28.02.2012) - Az.: 1 L 584/11. NC u.a.) verpflichtet Uni Saarland 9 weitere Plätze Humanmedizin zu verteilen
1 Studienplatz BWL (B.o.A.)
Sommersemester 2012, Fachhochschule Mainz University of Applied Sciences, 1. Fachsemester
Wirtschaftswissenschaften - Masterstudiengang
1 weiterer Studienplatz: Verwaltungsgericht Hannover vom 26.01.2012, Az.: 6 A 4280/11
Humanmedizin - Härtefall
Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen (Az.: 13 B 1589/11): Vergleich vom 22.02.2012: eine Medizinzulassung für Härtefallantrag
1 Studienplatz Sonderpädogogik (B.A.)
Oberverwaltungsgericht Niedersachsen vom 23.02.2012, Az.: 2 NB 613/10, Uni Hannover
Studienplatz Tourismus Management
1 Studienplatz Tourismus Management, 1. FS. Hochschule München, VG München, Az.: M 3 E 11 1447, SoSe 2011
Studienplatz Wirtschaftsinformatik
1 Studienplatz im Studiengang Wirtschaftsinformatik VG Dresden 15 L 688/11, 5. FS, WS 11/12, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Weiterlesen ...
Studienplätze Humanmedizin
17 weitere Studienplätze Humanmedizin WS 2011/2012, VG Göttingen (8 C 708/11) 1. Fachsemester
Weiterlesen ...
Studienplatz Erziehung und Bildung
1 Studienplatz im Studiengang Erziehung und Bildung, 1. FS, VG Schleswig-Holstein, Az.: 9 C 143/11 Fachhochschule Kiel, WS 11/12
Weiterlesen ...
Studienplätze Humanmedizin
11 weitere Studienplätze Humanmedizin WS 2011/2012 VG Dresden, Beschluss vom 05.12.2011, 1. Fachsemester
Weiterlesen ...
Studienplatz Soziale Arbeit
1 Studienplatz Soziale Arbeit, Hochschule Ostfalia Wolfenbüttel, 1. FS, WS 11/12
Weiterlesen ...
Studienplätze Humanmedizin
13 weitere Studienplätze Humanmedizin WS 2010/2011, VG Schwerin, 3 B 875/10 u.a., 1. Fachsemester
Weiterlesen ...
Studienplatz International Management
1 Studienplatz im Studiengang International Management (BA) 1. FS, VG Mainz 14 L 968/11.MZ (Fachhochschule Worms)
Weiterlesen ...
Studienplätze Humanmedizin
9 weitere Studienplätze Humanmedizin WS 2011/2012, 1. Fachsemester, VG Leipzig, Vergleich NC 2 1823/11
Weiterlesen ...

Studienplatz einklagen - ein Ratgeber



Antrag außerhalb der festgesetzten Kapazität - Studienplatzklage

Rechtsanwalt Rolf Tarneden


Wer einen Studienplatz einklagen will (Kapazititätsklage), muss das Verfahren mit einem Antrag auf Zuweisung eines Studienplatzes außerhalb der festgesetzten Kapazität einleiten. Dieser Antrag ist die Basis für eine erfolgreiche Studienplatzklage. Entscheidend ist, den Antrag zum richtigen Zeitpunkt und vor allem formgerecht einzureichen. Was der Bewerber zu beachten hat und welche Fallstricke es gibt, klärt dieser Beitrag.

1. Wann muss der Antrag auf Zuweisung außerhalb der Kapazität gestellt werden?

2. Was muss bei dem Antrag beachtet werden?

3. Wie reagiert die Hochschule auf den Antrag?

4. Wie geht es weiter nach dem Antrag?

1. Wann muss der Antrag auf Zuweisung außerhalb der festgesetzten Kapazität gestellt werden?

Innerhalb der Ausschlussfrist, die in dem Bundesland gilt oder - wenn eine solche fehlt - möglichst bis zum Vorlesungsbeginn, in besonderen Fällen auch später. Das Hochschulrecht befindet sich seit mehreren Semestern im Umbruch. Immer mehr Bundesländer haben die Fristen, um einen Antrag auf Zuweisung außerhalb der Kapazität zu stellen, deutlich vor den Vorlesungsbeginn gezogen, teilweise bis hin zum Bewerbungstermin im geregelten Verfahren (also i.d.R. 15.01. zum Sommersemester und 15.07. zum Winsteremester). Eine Übersicht über die zu beachtenden Fristen finden Sie hier auf der hompage: http://www.tarneden-inhestern.de/Studienplatz-einklagen-Fristen.html. D.h.: wer sich "normal" bewirbt und den Ablehnungsbescheid der Hochschule abwartet und sich dann um einen Studienplatzklage kümmert, kommt in vielen Bundesländern zu spät, da die Frist zur Stellung des Antrages außerhalb der Kapazität abgelaufen ist, bevor der Ablehnungsbescheid auf die Bewerbung im geregelten Verfahren ergeht!

Tip: Wer zum Wunschsemester seinen Studienplatz haben will, sollte sich daher unbedingt deutlich vor Vorlesungsbeginn (idealerweise schon vor den Stichtagen 15.07. zum Wintersemester und 15.01. zum Sommersemester) seines Bewerbungssemesters informieren, ob er in seinem Bundesland schon früher die Kapazitätsklage vorbereiten muss.

Seitenanfang


2. Was muss bei dem Antrag beachtet werden?

Eine Vielzahl von Formalien. In manchen Bundesländern muss dem Antrag eine beglaubigte Kopie der Hochschulzugangsberechtigung vorgelegt werden.

In Berlin muss der Antrag bis zur Ausschlussfrist im Original bei der Hochschule eingegangen sein. Eine Übersendung per Fax genügt nicht!

In einigen Bundesländern (z.B. Niedersachsen) muss dem Antrag eine besondere eidesstattliche Versicherung beigefügt werden. Fehlt sie - so das Oberverwaltungsgericht Niedersachsen - ist das ganze Verfahren ohne Aussicht auf Erfolg.

In anderen Bundesländern ist der Antrag formlos möglich.

Wichtig bei Medizinstudienplatzklagen: Das Hochschulrecht befindet sich im Umbruch! Vielfach hat der Antrag auf Zuweisung außerhalb der Kapazität nur noch dann Erfolgschancen, wenn sich der Bewerber bei der Stiftung für Hochschulzulassung (früher ZVS) für gerade diese Uni beworben hat. Dabei spielt es häufig eine Rolle, mit welcher Ortspräferenz die Wunschuni angegeben ist: So genügt vielfach nicht die Angabe der Wunschuni bei der Stiftung für Hochschulzulassung z.B. auf Rangplatz 5. Nur, wer die Wunschuni auf Rangplatz 1 angegeben hat, hat später reale Erfolgschancen. Die so genannten Rundschlagverfahren (also solche, bei denen alle oder viele Unis verklagt werden), sind an diesen Unis künftig sinnlos.

Weiter gibt es Unis, die in den Formanträgen für die Bewerbung im normalen Verfahren (so genanntes innerkapazitäres Verfahren) mustermäßig die Antrag auf Zuweisung eines Studienplatzes außerhalb der Kapazität mit aufnehmen. Dies wird von Studienbewerbern gelegentlich gar nicht bemerkt. In solchen Fällen muss unbedingt gegen den Ablehnungsbescheid vorgegangen werden.

An anderen Unis wiederum erwarten die Gerichte, dass der Studienplatz im Widerspruchsverfahren gegen den Ablehnungsbescheid auf die Bewerbung im geregelten Verfahren geltend gemacht wird.

Zusammenfassung: Der Antrag außerhalb der festgesetzten Kapazität hat es im Detail in sich. Nur wer ihn zur rechten Zeit formgerecht an der richtigen Hochschule einreicht, kann Erfolg haben. Haben Sie Fragen? Zögern Sie nicht: Mailen sie mir () oder rufen mich an (0511. 220 620 60). Kostenvoranschläge für Ihren Fall erhalten Sie kurzfristig und kostenfrei.

Seitenanfang


3. Wie reagiert die Hochschule auf den Antrag?

Entweder lehnt die Hochschule ab oder sie reagiert nicht. Nur in ganz seltenen Fällen erfolgt ohne Gerichtsverfahren eine Zulassung.

Lehnt die Hochschule ab, ist unbedingt darauf zu achten, dass rechtzeitig Widespruch gegen den Ablehnungsbescheid erhoben wird oder gegen den Ablehnungsbescheid Klage erhoben wird. Wird dies versäumt, kann das Verfahren keinen Erfolg mehr haben.

Lehnt die Hochschule ab oder reagiert nicht, muss dann ein Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung (Eilantrag) an das Gericht gestellt werden. Ein Eilanrag ist nötig, weil der Studienplatzkläger eine schnelle Entscheidung möglichst zum Vorlesungsbeginn benötigt.

Bei Interesse, setzen Sie sich gern mit mir in Verbindung.

Seitenanfang


4. Wie geht es weiter nach dem Antrag?

Der Antrag auf Zuweisung außerhalb der Kapazität ist nur die Basis, um einen Studienplatz zu erlangen. Er richtet sich an die Hochschule.

Ist der Antrag gestellt, muss dann in aller Regel das Gericht mit einem Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung angerufen werden.

Seitenanfang




Unsere Adresse

Rechtsanwaltskanzlei
Tarneden & Inhestern
Köbelinger Str.1
30159 Hannover
(Nähe Marktkirche, gegenüber Standesamt)

Telefon/Fax

Fon: 0511/220 620 60
Fax: 0511/220 620 66

E-Mail

Rechtsanwalt  Rolf Tarneden
Rechtsanwalt  Patrick Inhestern
Rechtsanwalt  Horst-Oliver Buschmann

Ihre Nachricht
Senden Sie eine Nachricht direkt an Rechtsanwalt Rolf Tarneden
Bitte eine gültige E-Mail-Adresse angeben